Close

Sami

SÁMI CONTEMPORARY NIGHT – an Arctic world of sounds & sights

(Click here for the English translation)

Prince Charles, Berlin
3 September / 20 Uhr

Die Nordischen Botschaften und Ja Ja Ja Music präsentieren im Rahmen der Kunstausstellung SÁMI Contemporary, die bis zum 27. September im Fellehus der Nordischen Botschaften stattfindet, einen Abend mit moderner zeitgenössischer samischer Musik, Essen und Kunst.

Mit dabei sind die Saxophonistin Mette Henriette aus dem hohen Norden Norwegens, die bereits mit Marina Abramovic und Nicolas Jaar zusammengearbeitet und einen eigenwilligen Mix aus Jazz, Indie, Hip-Hop und Klassik präsentieren wird. Die schwedisch-samische Künstlerin Sofia Jannok,die in ihren Songs traditionelle Folklore mit Pop,Jazz und Folk mixt. Außerdem Ylva, eine Gruppierung aus Finnland, die den traditionellen Joik (samischer Gesang) mit moderner elektronischer Musik zu verbinden wissen.

Alle Liveacts des Abends:

Mette Henriette

Mette Henriette bezeichnet sich selbst als eine „unabhängige Saxophonistin und Komponistin“ aus Trondheim, deren Familie aber aus dem hohen Norden Norwegens stammt. Als sie 12 Jahre alt war fand sie mit ihrer Tante ein Saxofon auf dem Speicher, seit jener Zeit hat sich Mette Henriette diesem Instrument verschrieben.

Die 24-Jährige spielte in verschiedensten Formationen und komponiert Musik, die unter Einfluss von Genres wie Jazz, Tango, Indie, Hip Hop, Klassik oder Volksmusik steht. Dabei arbeitet sie mit zahlreichen internationalen Künstlern wie Marina Abramovic oder Nicolas Jaar zusammen. Die Veröffentlichung ihrer Debutplatte steht kurz bevor.

YLVA

Kaum eine Band vermag es, den traditionellen Joik (samischer Gesang) mit moderner elektronischer Musik so zu verbinden, wie YLVA, eine Gruppierung aus Finnland. Gründer und Kopf der Band ist der 24-Jährige samische Joik-Artist Niilas Holmberg, dessen schamanisch angehauchter Gesang von elektronischen Klängen und einer Trompete der drei weiteren Bandmitglieder begleitet wird.

Beispielhaft dafür ist die veröffentlichte Single Weoo, die die Musikrichtungen House, Trance und Lounge mit dem Joik-Gesang und einer Trompete zu einem einzigartigen Klangbild vermischt.

Sofia Jannok

Auch die schwedisch-samische Sängerin Sofia Jannok lässt sich in ihrer Musik vom Joik leiten. Ihre Lieder sind hauptsächlich auf Nordsamisch verfasst, teilweise aber auch auf Englisch und Schwedisch. Inspiriert wird sie dabei nicht nur von traditioneller samischer Folklore, sondern auch von modernen Stilrichtungen wie Pop, Jazz und Folk.

Ihr Durchbruch gelang der 32-Jährigen, als sie 2003 mit ihrem Lied Liekkasden Sámi Grand Prix gewann. Mit Áhpi/Wide As Oceans hat sie 2013 ihr mittlerweile drittes Album veröffentlicht. Neben der Musik setzt sie sich auch für samische Rechte und gegen Rassismus ein.

 

Sign up as a Ja Ja Ja Member!

* indicates required